Möchten Sie am Abend ins Theater gehen!

Aufführung

Man nennt Sankt Petersburg mit Recht - die Stadt der Paläste, Museen und Theater.

 

Über 90 Theater in unserem Sankt Petersburg laden jeden Abend zur Vorstellung ein.

Besonders berühmt sind die Opern- und Ballett- Häuser.

 

Wollen Sie die Atmosphäre der vergangenen Jahrhunderte spüren? Wir empfehlen

Ihnen die Folkloreabende in den Palästen der adeligen Familien. Diese Veranstaltungen finden auf den alten Bühnen statt- wie vor 100 Jahren!

 

Für die Freunde der klassischen Musik werden regelmäßig Konzerte in der Philharmonie und in der staatlichen Kapelle veranstaltet.

 

Wenn Sie wünschen, reservieren wir Ihnen gern Theaterkarten für eine Theateraufführung in Sankt Petersburg!    k

Die Auswahl ist groß


Das Marientheater in Sankt Petersburg

Das Marientheater ist eine der größten Opern- und Ballettbühnen der Welt.

 

Mit diesem Theater sind die Namen des Komponisten Pjotr Iljitsch Tschaikowski, des Ballettmeisters Marius Petipa, der Belletttänzerin Anna Pawlowna, Michail Fokin, Wazlaw Nishinski, der Opernsänger Fjodr Schaljapin, Leonid Sobinow, der Theaterkünstler Leon Baks und des Dekorateurs Alexander Golowin verbunden.

 

Alle diese Personen, brachten dem russischen Theater Weltruhm.

 

Im Jahre 1775 wurde auf Geheiss Katharinas II. auf dem Platz am rechten Ufer des Krjukow-Kanals, der Grundstein zum ersten steinernen Theater in Sankt Petersburg gelegt.

 

Das von den Architekten Antonio Rinaldi errichtete Gebäude mit 3.000 Zuschauerplätzen erhielt den Namen "Großes Theater".

 

Dieses Theater wurde vermutlich im Jahr 1784, mit der italienischen Oper "Auf dem Mond" des Komponisten Giovanni Paisiello eröffnet. Paisiello arbeitete von 1776 bis 1784 in Russland.

 

Das Theater wurde im Laufe der Jahre mehrmals umgebaut. Das letzte Schauspiel fand hier im Jahr 1886 statt, wonach das Gebäude der Musikalischen Gesellschaft übergeben wurde.

Gern beschaffen wir für unsere Reisegäste die gewünschten Theaterkarten.

Neben Beschaffung Ihrer Theaterkarten bieten wir unseren Reisegästen individuelle Führungen durch St. Petersburg. Unsere Stadtführerinnen gestalten Ihre private Führung durch St. Petersburg so, wie unsere Reisegäste dies wünschen. Gäste welche unsere Führungen buchen, müssen keine Wartezeiten in den Museen einplanen. Mit Hilfe unseres Partnerreisebüros beschaffen wir unkompliziert die Visa für Ihre Einreise in die Russische Föderation.

In den Jahren von 1891 bis 1896 wurde das Theater für das Sankt Petersburger Konservatorium umgebaut, was sich seit seiner Gründung in den Jahren um 1860 im Michilowski-Palast befand.

 

Das heutige Gebäude des Marientheaters, wurde im Jahr 1860 auf der gegenüberliegenden Seite des Platzes am Krjukow-Kanal nach einem Projekt des Architekten Albert Kawoss errichtet.

Gern geben wir Ihnen Empfehlungen für Hotels, buchen aber auch für unsere Gäste gern auch die gewünschten Hotelzimmer.


In unseren Reisepaketen haben wir Besichtigungsprogramme zusammengestellt, welche oft gewünscht werden. Wünschen Sie eine individuelle Zusammenstellung Ihres Besuchsprogrammes in St. Petersburg, so stellen wir gern Ihre individuelle Tour durch St. Petersburg zusammen.

Albert Kawoss war der Sohn des Katarino Kawoss, des musikalischen Leiters des "Großen Theaters" im ersten Viertel des 19. Jahrhunderts.

 

Das Marientheater wurde an der Stelle des hölzernen Theaterzirkus errichtet, welches ebenfalls der Architekt Albert Kawoss in den Jahren um 1840 erbaut hatte, allerdings im Jahr 1859 einem Feuer zum Opfer fiel.

Das neue Theater, erhielt nach einem Erlass Alexanders II. den Namen Marientheater, zu Ehren seiner Gemahlin der Kaiserin Maria Alexandrowna.

 

Dieses Theatergebäude, wurde in den Jahren um 1890 nach einem Projekt von Viktor Schreter rekonstruktiert.

Ob gewöhnlichen Gruppenreisen oder individuellen Stadtführungen in St. Petersburg, bieten wir auch den Besuch spezieller Sehenswürdigkeiten an. Bitte geben Sie uns bei einer Anfrage eine ungefähre Richtung, was Sie interessiert.

 

Für unsere Transfers in Sankt Petersburg nutzen wir ausschließlich moderne, technisch einwandfreie Fahrzeuge mit ordentlichen Fahrern.

Der Architekt erweiterte das Gebäude, ersetzte die hölzernen Konstruktionen durch metallische, erneuerte die Fassaden und die Innenausstattung.

Den Entwurf für den Theatervorhang schuf der nahmhafte russische Theaterdekorateur Alexander Golowin. Im Jahr 1862 begann der Ballettmeister Marius Petipa 1818-1910, der Gründer der weltbekannten russischen Ballettschule mit seiner Arbeit in diesem Theater.

Marius Petipa brachte auf die Theaterbühne alle drei genialen Balletts Tschaikowskis - Dornröschen - Nussknacker und Schwanensee. Er unterstützte auch Michail Fokin, eine Tänzer und "der Gründer des modernen Balletts".

Marius Petipa gab dem genialen Tänzer die Möglichkeit eine ganze Reihe von Ballettaufführungen zu inszenieren darunter "Pavillon der Armida" zur Musik von Tscherepin, "Ägyptische Nächte" nach der Musik von Arenski sowie die Meisterwerke der Ballettkunst nach der Musik Chopins und "Sterbender Schwan" (nach der Musik von Saint-Saens) getanzt von Anna Pawlowa, der bekanntesten Ballerina des 20. Jahrhunderts.

 

Auf der Bühne des Marientheaters traten Mathilda Kschessinska, Tamara Karsawina und Wazlaw Nishinski auf.

Hier debütierte im Jahr 1895 der Opernsänger Fjodor Iwanowitsch Schaljapin, der im Theater bis zum Jahr 1922 sang bis er Russland für immer verließ.

Für die Dekorationen der Theateraufführungen, waren die besten Künstler ihres Faches tätig. Anfang des 20. Jahrhunderts Nikolai Roerich, Leon Bakst, Alexander Golwin, Konstantin Korowin, Alexander Beois und Sergej Sudejkin.

Folklore im Palast.

Auf der folgenden Seite können Sie Folklorekarten erwerben. Wenn Sie über unser Unternehmen die Eintrittskarten kaufen, bekommen Sie diese von uns günstiger.

 

https://feelyourselfrussian.com/