Sehenswürdigkeiten Attraktionen

18. Das Delikatessengeschäft Jelissejew

Am Newski-Prospekt liegt das Delikatessengeschäft Jelissejew. Dieses im Jugendstil geschaffene Geschäft ist in dieser Form einzigartig auf der Welt.

 

Es gibt nur ein weiteres, ähnliches Geschäft in Moskau, welches allerdings geschlossen ist.

19. Das Denkmal von Katharina der Großen

Auf dem Newski-Prospekt, liegt das Denkmal an Katharina der Großen.

 

Es gibt nur 2 russische Imperatoren, welche den Titel "der Große" bekommen haben. Peter der I. - "der Große" und Katharina die II. - "die Große".

 

Daher ließ der Zar Alexander I., der Enkel Katharinas, welcher Napoleon besiegte dieses Denkmal errichten.

20. Hard Rock Cafe

Erst seit einem Jahr, gibt es auch in unserer Stadt ein Hard Rock Cafe. Für viele Gäste ist der Besuch ein Erlebnis. Das Restaurant liegt etwas abgelegen in der Sadovaya Uliza 62, ist täglich geöffnet.

 

Hier die Webseite des Restaurants.

21. Minipetersburg

Minipetersburg, wurde im Jahr 2011 errichtet. Hier wird das historische Stadtzentrum und die Newa nachgebildet. Die Besichtigung des Geländes ist kostenlos.

22. Miniaturmuseen petersches Akwatoria und Grand Maket

Akwatoria

Hier Fotos vom peterschen Akwatoria, welches sich in der Metrostation Admiralteyskaya befindet.

Die Webseite vom Museum Akwatoria.

 

Grand Maket Rossia, ist ein Privatmuseum. Hier finden Sie die Webseite des Museums.

Grand Maket Rossia

23. Das Eisenbahnmuseum Schwerpunkt Modelle

Das Eisenbahnmuseum in Sankt Petersburg, wurde im Jahr 1863 gegründet. Einen Teil des Museums für Eisenbahnmodelle, befindet sich in der Sadowaja Uliza 50.

 

Im Museum befinden sich über 50.000 Exponate aus der Eisenbahngeschichte. Viele Modelle von Dampfmaschinen und Elektroloks, befinden sich im Museum. Einen nicht unerheblichen Teil der Ausstellung, wird dem Bau und der Geschichte der Transsibirischen Eisenbahn gewidmet.

 

Die Öffnungszeiten sind von 12:00 Uhr bis 19:00 Uhr. Von Donnerstag bis Sonntag, von 10:30 Uhr bis 17:30 Uhr. Die Ruhetage sind Montag und Dienstag.

 

Die nächste Metrostationen sind Sadowaja und Sennaja Ploschad, beide befinden sich bei der Straßennummer 40. Die Webseite des Museums, haben wir hier verlinkt.

23.1 Eisenbahnmuseum am Bahnhof

An der Bibliotechnuy Pereulok, befindet sich ein weiteres Eisenbahnmuseum. Hier beim Baltiyskaya Bahnhof, stehen 2 riesige Hallen und ein großes Freigelände mit Zügen und Wagons.

Ein Tag reicht für eine umfangreiche Besichtigung nicht aus, besser zwei Tage sollten eingeplant werden. Die Webseite des Eisenbahnmuseums erreichen Sie hier.

24. Panzerkreuzer Aurora

Der Panzerkreuzer Aurora, gab den Signalschuss zum Sturm auf den Winterpalast. Heute ist das Schiff nach einer gründlichen Renovierung ein Museumsschiff.

 

Weitere Fotos der Aurora, sehen Sie auf dieser Seite.

25. Eisbrecher Krassin

Der russische Eisbrecher Krassin, wurde im Jahr 1917 in Großbritannien nach russischen Bauplänen gebaut.

 

Der Eisbrecher, war über viele Jahre im Norden, in Murmansk stationiert.

 

Berühmt wurde der Eisbrecher, durch seine erfolgreichen Rettungsaktionen. Das Schiff war bei diesen Hilfeaktionen erfolgreicher und schneller als andere Schiffe.

 

Einem deutschen Passagierschiff wurde im Jahr 1928 geholfen. Dieses war vor Spitzbergen in Seenot geraten.

 

Im gleichen Jahr, war nur der Eisbrecher Krassin in der Lage, die Mitglieder einer italienischen Expedition zu retten.

26. Das U-Boot

27. Neuholland

Download
Schema von Neuholland zum herunterladen und zum ausdrucken.
Das Schema, können Sie somit ausdrucken.
neuholland 004.pdf
Adobe Acrobat Dokument 77.3 KB

Im Zentrum Sankt Petersburgs befindet sich Neuholland. Ein Teil dieser Inseln, ist im Moment eine Baustelle, auf dem anderen Teil befindet sich ein nettes Kulturzentrum mit vielen Restaurants, Bühnen, Grünflächen und Spielplätzen.

 

Neuholland ist von Montag bis Donnerstag von 9:00 Uhr bis 22:00 Uhr, von Freitag bis Sonntag von 9:00 Uhr bis 23.00 geöffnet.

28. Den Sommergarten und das Michaelschloss - Ingenieurschloss

Etwas abseits vom Zentrum befindet sich der Sommergarten und das Michaelschloss. An der Nordseite beginnt der Sommergarten an der Newa.

 

Am südlichen Ende des Parks, haben wir einem kleinen Teich, bevor wir auf der gegenüber liegenden Straßenseite zum Michaelschloss kommen.

 

Wie der Name schon sagt, bietet sich ein Parkbesuch im Sommer an. Hier können auch kleine Kinder gefahrlos laufen. Zahlreiche Bänke und Eisstände, sorgen dafür, dass ein Spaziergang nicht zu anstrengend wird.

 

Das Michaelschloss wurde nach der Ermordung des Zaren Paul, als Ingenieurschule genutzt. Deshalb nennen die Einheimischen dieses Gebäude auch Ingenieurschloss.

 

Auch wenn das Schloss besichtigt werden kann, so ist dies den Gästen nur bedingt zu empfehlen. Weil diese Gebäude dem Russischen Museum gehört, sind Ausstellungen Russischer Gemälde zu sehen, was überwiegend russische Gäste anzieht.

 

Von der Bauart, ist das Gebäude mehr eine Burg als ein Schloss. Um das Gebäude herum, befinden sich zahlreiche Gräben und Zugbrücken.