Bootsfahrt Sankt Petersburg auf der Newa mit einer deutschsprachigen Stadtführerin

Bootsfahrt Sankt Petersburg
Bootsfahrt Sankt Petersburg

Wie lange dauert eine Bootsfahrt in Sankt Petersburg?

Unsere Bootsfahrt dauert 1 Stunde. Alle Boote haben einen offenen und einen überdachten Teil, der vor einem plötzlich eintretenden Regen schützt. Sollte das Wetter etwas kälter als geplant sein, so werden an die Reisegäste warme Decken ausgeteilt.

 

In jedem Jahr werden von einzelnen Gästen Nacht- und Sondertouren gebucht, welche kostenintensiver als die gewöhnlichen Bootstouren am Tag sind. Für Gäste, welche im Stadtzentrum übernachten, ist die Durchführung der Nachttouren günstiger als für die Schiffsgäste, welche erst vom Hafen anreisen müssen.

 

Da die Brücken in der Nacht für mehrere Stunden hochgezogen sind, ist eine Rückfahrt für die Schiffsgäste in der Nacht für mehrere Stunden nicht möglich!

 

Wir versuchen immer, dass bei jeder Bootsfahrt unsere deutschsprachige Stadtführerin den Gästen Informationen über die Sehenswürdigkeiten vermittelt. In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass die Gäste Audio-Guides in deutscher Sprache erhalten.


Die Stadtrundfahrt von der Wasserseite, erleben viele Gäste unserer Stadt mit der Bootsfahrt. Hier nennen wir diese Tour „Kanalfahrt“.

 

Selbstverständlich ist dieses Erlebnis, auch etwas vom Wetter abhängig. Wobei ein eine Fahrt im Regen mit Wellengang durchaus schön sein kann. Liebe Gäste keine Angst, bei Sturm dürfen die Boote nicht auslaufen!

 

Nicht ohne Grund, erhielt unserer Stadt den beiläufigen Namen „Venedig des Nordens“. Wir fahren entlang der vielen historischen Gebäuden durch die reichlich verzweigten Kanäle.

 

Dann lernen die Gäste, wie breit unsere Newa ist. Nach dem überqueren der Newa umfahren wir den ältesten Ort unserer Stadt, die Peter Paul Festung.


Was sollten Sie beim buchen einer Bootsfahrt beachten?

Bitte bedenken Sie.

  1. Unsere Gäste haben keine Wartezeiten. Falls Sie am Kanal entlang gehen und am nächstbesten Bootssteg eine Bootsfahrt buchen, wartet der Kapitän so lange ab, bis sich das Boot gefüllt hat.
  2. Der Preis. Direkt am Boot angebotene Wassertouren, sind nicht günstiger als die von uns durchgeführten Kanalfahrten.
  3. Eine Begleitung in deutscher Sprache. Da unsere Gäste von einer deutschsprachigen Stadtführerin begleitet werden, bekommen sie alle Erklärungen in deutscher Sprache. Der überwiegende Teil der Touren wird in der russischen Sprache durchgeführt.

Wir beantworten gern Ihre Fragen! Unser Kontaktformular.

 


Es folgt unser 9 Minuten langes Video.

 

Unsere Empfehlung: Schauen Sie sich teilbereiche des Videos an. Dann erhalten Sie schon einmal einen kleinen Eindruck von einer Kanalfahrt in unserer Stadt.


Unsere Newa in Sankt Petersburg mit ihrern vielen Kanälen

Die Newa ist einer der breitesten europäischen Flüsse. Allerdings sind es nur 74 km von der Quelle zur Mündung.

 

Im Bereich der heutigen Ostsee, bildete sich vor 7.000 Jahren diese Meeresenge, welche die Ostsee mit dem Ladogasee verbindet. Im später verwandelte sich diese Meeresenge allmählich zu diesem Fluss.

Warum wurden so viele Kanäle angelegt?

Das niedrig liegende Delta, in Verbindung mit den aus Richtung Westen kommenden Winden, welches den Abfluss in den Finnischen Meeresbusen versperren, sind die Ursachen für die oft vorkommenden Überschwemmungen unserer Stadt.

 

Ein Mittel im Kampf gegen die ständig vorkommenden Überschwemmungen, war der Bau vieler Kanäle. Diese helfen das Wasser zu verteilen und die Überschwemmungen abzuschwächen.

Die Breite der Newa, welche im Bereich der Stadt zwischen 350 und 1.200 m liegt, machte lange Zeit den Bau ständiger Brücken unmöglich.

 

Auch wurde die Planungen für eine Bogenbrücke im Jahr 1780 abgelehnt, weil diese das Stadtbild gestört hätten.

 

Dafür wurden nach dem tauen des Eises Pontonbrücken errichtet, welche ein Mittelteil hatten welche sich öffnen ließen.

 

Diese aufziehbare Brücken, kamen erst mit Entwicklung der Eisenkonstruktionen auf. Alle diese historischen Brücken, welche wir noch heute besichtigen können, sind Denkmäler.

Die Bootsfahrt Sankt Petersburg wird bei uns Kanalfahrt genannt

Die Bootsfahrt, ist eine Besonderheit unserer Stadt. Da diese Bootstour teilweise auf den Kanälen und zum anderen Teil auf der Newa durchführt wird, nennen die Einheimischen diese Tour Kanalrundfahrt.

Die Fahrt mit dem Tragflächenboot zum Peterhofer Park

Wie kommen die Reisegäste vom Zentrum zum Peterhofer Park?

Mit einem Tragflächenboot, können Sie zum Peterhofer Park fahren. Die Anlegestelle dafür befindet sich im Zentrum unserer Stadt.

 

Alle 30 Minuten fährt ein Schnellboot von der Anlegestelle ab.

Vor der Fahrt nach Peterhof mit dem Schnellboot

Je nach Tageszeit, müssen die Gäste an der Anlegestelle warten. Wenn ein Boot voll ist, warten die Gäste auf das nächste Boot.

Die Fahrt mit dem Schnellboot

Die Fahrt mit dem Tragflächenboot ist angenehm, vergleichbar mit dem Zug oder auch mit dem Flugzeug. Das Boot besteht aus 3 Bereichen. Vorderer Bereich, mittlerer Bereich und hinterer Bereich.

 

Wir empfehlen den Gästen, sich Plätze im vorderen Bereich zu suchen.

Angekommen in Peterhof

In Peterhof angekommen, gibt es nur eine Richtung, in welche Sie zum Kassenbereich kommen. An den Kassen, gibt es sehr oft große Warteschlangen.

 

Wenn Sie eine Tour mit einer Stadtführerin gebucht haben, so brauchen Sie sich nicht am Kassenbereich anstellen. Unsere Stadtführerin führt Eintrittskarten mit.

 

Sämtliche Informationen über den Peterhofer Park, haben wir auf dieser Seite aufgeführt.

Zu unserer Übersicht.

 

Hier finden Sie auch eine Aufzählung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in unserer Stadt.

 

Zum Kontaktformular. Sehr gern beantworten wir Ihre Fragen!