Die Führung Alexander Newski Kloster - Gedenkstätte und Grabstätte

- hier ruhen berühmte Persönlichkeiten aus Sankt Petersburg

Hier geht es zurück zum Katalog!

Zur Startseite!

Oder möchten Sie mit uns Kontakt aufnehmen!

Besichtigung der Friedhöfe und Gedenkstätten in Sankt Petersburg

Da wir immer wieder Anfragen über Stadtführungen in Sankt Petersburg erhalten, welche die Besichtigung bestimmter Friedhöfe und Grabmäler enthalten, möchten wir hiermit einen keinen Ausschnitt dieser Sehenswürdigkeiten zeigen.

Die zahlreichen historischen Friedhöfe in Sankt Petersburg, sind nicht nur Ruhestätten, sondern auch Gedenkstätten vieler Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, der Wissenschaft und der Kultur. Viele Grabstätten wurden so aufwendig von den Handwerkern errichtet, dass die Bewertung zwischen Gedenkstätte und Kunstwerk nicht immer leicht fällt.

Die berühmtesten Friedhöfe in Sankt Petersburg sind das Alexander-Newski-Kloster, der Smolensker Friedhof der Nowodewitschi und der Volkovskoe. Die Peter Paul Festung mit der letzten Ruhestätte der Romanov-Familie, sollte in keiner Stadtführung in Sankt Petersburg fehlen. Für die Gäste der Stadt, welche sich mit dem zweiten Weltkrieg beschäftigen, sind die mehr als 15 Militärfriedhöfe und Denkmäler interessant.

Der Deutsch Lutherische Friedhof befindet sich in einem südlichen Stadtbezirk Sankt Petersburgs. Nach einem Erlass der Kaiserin Jelisaweta Petrowna im Jahr 1756 erfolgte die Gründung dieses Friedhofes. Zahlreiche Grabstätten mit deutschen Namen erinnern noch heute an die vielen Bewohner Sankt Petersburgs mit einer deutschen Herkunft.

Nur wenige Schritte vom Deutsch Lutherischen Friedhof entfernt, befindet sich der Smolensker Friedhof, der Russisch-orthodoxen Kirche. Neben den vielen neuen, oft sehr aufwendig geschaffenen Grabmälern, befindet sich hier die Kapelle der Heiligen Xenija. Diese kleine Kapelle, besuchen jedem Tag zahlreiche Gläubige.

Hier geht es zurück zum Katalog!

Zur Startseite!

Oder möchten Sie mit uns Kontakt aufnehmen!