Das Badehaus der Zaren und der chinesische Garten in Peterhof

Im unteren Park am finnischen Meerbusen, am Monplezir-Palast befindet sich das Badehaus der Zaren.

 

Dieser Bereich des Parks, wurde intensiv von den Zaren und der Familie genutzt. Zeitig war die heilende Wirkung des Wassers bekannt.

 

Neben den Bädern, mit ihren Wasserspielen war hier auch ein großer Küchenbereich, welcher ständig für das Wohl der Zaren sorgte.

 

Vor dem Badehaus, liegt der chinesische Park.

 

Wenn Sie das Badehaus und den chinesischen Park besichtigen möchten, so sehen Sie hier den Eingang.

Das Badehaus im Monplaisir-Garten ist ein einstöckiges Gebäude mit einem vierfächigen Zeltdach.

 

Ursprünglich stand hier ein Badehaus aus Holz, welche nach einem Entwurf des Architekten Bartolomeo Franceco Rastrelli umgebaut wurde.

 

Im Jahr 1765 ließ die Zarin Katharina II. ein Bassin mit hebbaren Boden einbauen, durch dem das Seewasser aus dem Finnischen Meerbusen eingelassen wurde. Gleichzeitig konnte Süßwasser aus der nahgelegenen Bäuerlein-Fontäne eingelassen werden.

 

Neben diesem Bassin, wurde noch eine Dusche, ein russisches Dampfbad mit Liegen und ein Toilettenzimmer eingebaut.

Der chinesische Garten im Peterhofer Park

Der Chinesische Garten wurde im Jahr 1866 nach den Entwürfen des Architekten Eduard Hahn erbaut. Ziel des Architekten war es, auf einem kleinen Territorium möglichst vielfältige Landschaftsbilder zu schaffen.

 

Auf einem kleinen Hügel, wurde eine marmorne Skulpturengruppe Amor und die Psyche aufgestellt.

 

Die Kaskade bekam den Namen Muschel.

Monplaisir im Peterhofer Park

Was bedeutet Monplaisir?

 

Monplaisir kommt aus der französischen Sprache und bedeutet "mein Vergnügen".

 

Zar Peter der Große, wählte persönlich diesen Ort zur Errichtung des Schlosses aus, entwarf eigenhändig die Baupläne. Monplaisir war das Lieblingsschloss des Zaren.

 

In den letzten Lebensjahren des Zaren, wurde hier zahlreiche Empfänge veranstaltet. Auch die späteren Zaren, nutzten dieses Schloss intensiv für ihre Teestunden.

Das Schloss Monplaisir

  1. östliches Lusthaus
  2. östliche Galerie
  3. Lackkabinet
  4. Saal
  5. Küche
  6. Anrichtezimmer
  7. Seekabinett
  8. Schlafgemach
  9. Sekretärzimmer
  10. westliche Galerie
  11. westliches Lusthaus